#Café Guides

Coffee Guide 2018: 5 Tipps für richtig guten Kaffee in Berlin-Prenzlauer Berg

Ein Beitrag von Maximilian Schmitt in der Kategorie #Café Guides  vom 7. Mai 2018

Im Prenzlauer Berg gibt es eine etablierte Kaffeeszene. Viele der Cafés sind in ruhigen Seitenstraßen gelegen und laden zum Verweilen ein. Besonders im Sommer lohnt sich eine Kaffeetour durch den allgemein bekannten Kiez.

No Fire No Glory

Das Motto des Cafés steckt im Namen selbst: No Fire No Glory. Ohne Passion kann man nichts Glorreiches erwarten. In jedem Detail merkt man, dass hier mit besonders viel Hingabe und Herzblut gearbeitet wird. Vom einladenden äußeren Erscheinungsbild, über den Bildern an der Wand, bis hin zur Brewbar – hier stimmen alle Details.

Der Kaffee stammt von Bonanza Coffee und The Coffee Collective

No Fire No Glory kooperiert für seine auf Espresso basierten Getränke mit Bonanza Coffee und setzt für die Zubereitung der Milchgetränke auf einen Blend – wechselnde Single Origin Espressi verschiedener Röstereien sind ebenfalls im Angebot. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem  Filterkaffee: Es werden zahlreiche Kaffees von der bekannten, dänischen Rösterei The Coffee Collective angeboten, die mit verschiedenen Brühmethoden, wie dem Kalita Handfilter oder der AeroPress, zubereitet werden können. Das Café bietet auch Frühstück, welches saisonal variiert.

Es lohnt sich hin und wieder die Events zu checken, z. B. werden Bar Nights veranstaltet, bei denen ab 20 Uhr u. a. Kaffeecocktails angeboten werden.

Kurzüberblick:

  • Adresse: Rykestr. 45, 10405 Berlin
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr: 8 – 18 | Sa – So: 9 – 18
  • Espresso: Bonanza Coffee Blend, The Coffee Collective Single Origin
  • Filterkaffee: verschiedene Single Origin Kaffees von The Coffee Collective
  • Milchauswahl: Vollmilch, Hafer, Soja, laktosefreie Milch

 

  • Brühmethoden: Slayer Steam Espressomaschine, Kalita Wave, Hario v60, AeroPress
  • Food: Kuchen, Backwaren, Frühstück
  • Laptops: ja
  • Must-try: Carrot Cake
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bar, Kartenzahlung

Café Kraft

Das Café Kraft versorgt den Kiez um die Bornholmer Straße und Schönhauser Allee mit JB Kaffee, selbst gebackenem Kuchen und Brunch.

Wechselnde Single Origin Kaffees befinden sich im Ausschank

Primär geht es den aufgeschlossenen, sympathischen Inhabern darum, dass sich ihre Gäste hier wohlfühlen und eine gute Zeit haben. Ungezwungen und gemütlich präsentiert sich das Eckcafé, das neben einer langen Bar auch einige Sitzplätze mit Tischen bietet. Es werden Kaffees von JB Kaffee angeboten – sogar ein “Kraft Blend”, der absolut zu empfehlen ist. Darüber hinaus werden wechselnde Single Origin Filterkaffees angeboten. Diese werden als Batch Brew zubereitet, können auf Anfrage aber auch mit der AeroPress aufgebrüht werden. Im Sommer kann man sich draußen auf die lange Holzbank setzen und dem Treiben auf der Straße zuschauen.
Und wer im Café einmal nach oben schaut, entdeckt die eigens kreierte Deckenleuchte, dessen Lampenschirm aus verschiedensten Kaffeeverpackungen zusammengesetzt wurde.

Kurzüberblick:

  • Adresse: Schivelbeiner Str. 23, 10439 Berlin
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr: 8.30 – 18.00 | Sa – So 10.00 – 18.00
  • Espresso: JB Kaffee, eigener Blend
  • Filterkaffee: JB Kaffee, rotierende Single Origins
  • Milchauswahl: Vollmilch, Hafer

 

  • Brühmethoden: La Marzocco Linea, Batch Brew, AeroPress
  • Food: selbst gebackene Kuchen, Backwaren, Brunch
  • Laptops: ja
  • Must-try: Avocadotoast & Lemon Cake
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bar, Kartenzahlung

WIM Kaffee

Das WIM Kaffee ist ein echtes Nachbarschaftscafé im Gleimkiez – etwas versteckt zwischen Schönhauser Allee und Mauerpark gelegen.

Die kleine Kaffeebar serviert JB Kaffee und bietet dazu kleine süße Speisen an, wie selbst gebackenes Banana Bread oder Pastéis de Nata. Am großen Holztisch, der das gesamte Café einnimmt, kann man entspannt seinen Kaffee trinken und dabei auf die ruhige Seitenstraße schauen. Bei gutem Wetter kann man seinen Kaffee auch richtig gut draußen, auf den Sitzgelegenheiten vor dem Cafe, genießen. Darüber hinaus bietet das WIM Kaffee Bohnen für zu Hause an, und zwar von den Channel Coffee Brewers aus Berlin sowie JB Kaffee.

Wem danach ist, in aller Ruhe und ohne äußere Stressoren seinen Cappuccino oder Espresso zu trinken, ist hier genau richtig!

Kurzüberlick:

  • Adresse: Rhinower Str. 1, 10437 Berlin
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr: 8 – 17 | Sa – So: 9 – 17
  • Espresso: JB Kaffee
  • Filterkaffee: nein
  • Milchauswahl: Vollmilch, laktosefreie Milch, Hafer, Soja
  • Brühmethoden: Victoria Arduino
  • Food: selbst gebackene Kuchen, Backwaren
  • Laptops: ja
  • Must-try: Banana Bread
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bar

Godshot

Das Godshot gehört zu den Pionieren der Third Wave Kaffeeszene Berlins. Seit 2008 führt Kai-Uwe Beyer das Café in der Immanuelkirchstraße.

Godshot = ein perfekter Espresso, den du nicht vergessen wirst

Dort wird seit Beginn an jeder einzelne Shot Espresso auf ein Zehntel Gramm genau abgewogen. Das Godshot bietet eine willkommene Abwechslung zu den überlaufenen Hot Spots in den anderen Teilen der Stadt. Die Einrichtung ist eine Mischung aus gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre mit Sofas und Industrial-Look. Im Sommer kann man seinen Lieblingskaffee auch wunderbar draußen trinken. Hier werden nicht nur hell geröstete Kaffees, sondern auch richtig gute italienische Röstungen angeboten. Es gibt Kaffee von den Phoenix Coffee Roasters aus Dresden sowie variierende Kaffees der Frankfurter Rösterei Backyard Coffee. Das Godshot serviert auch Kuchen, Gebäck sowie den australischen Schokokeks “Tim Tam”.

Kurzüberblick:

  • Adresse: Immanuelkirchstr. 32, 10405 Berlin
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr: 8 – 18 | Sa: 9 – 18 | So: 10 – 18
  • Espresso: eigene Röstung, Phoenix Coffee Roasters, Backyard Coffee
  • Filterkaffee: nein
  • Milchauswahl: Vollmilch, Hafer, laktosefreie Milch, Cashew

 

  • Brühmethoden: La Marzocco GB5
  • Food: Kuchen, Backwaren
  • Laptops: ja, aber kein Wifi
  • Must-try: Tim Tam
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bar
Coffee Guide Berlin Godshot

Bonanza Coffee Heroes

Das kleine Café in direkter Nähe zum Mauerpark erfreut sich besonders sonntags größter Beliebtheit, wenn der Mauerpark zum Flohmarkt ruft. Im minimalistisch designten Café gibt es nicht nur interessante Gesichter zu beobachten, sondern auch richtig guten Kaffee zu genießen. Täglich werden hier drei verschiedene Filterkaffees und zwei Espressoröstungen ausgeschenkt.

Jeden Samstag um 13 Uhr findet ein einstündiges öffentliches Cupping statt, bei dem man verschiedenste Kaffees verkosten kann. Erfahre im Coffee Guide Berlin-Kreuzberg mehr über die Rösterei Bonanza Coffee Roasters.

Kurzüberlick:

  • Adresse: Oderberger Str. 35, 10435 Berlin
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr: 8.30 – 18.00 | Sa – So: 10.00 – 18.30
  • Espresso: zwei eigene Röstungen
  • Filterkaffee: drei eigene Röstungen
  • Milchauswahl: Vollmilch, Hafer, Soja
  • Brühmethoden: Slayer Espressomaschine, Batch Brew
  • Food: Cookies, Brownies, Backwaren
  • Laptops: ja
  • Must-try: Kouign-amann
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bar, Kartenzahlung

Richtig guter Kaffee, auch außerhalb vom Prenzlauer Berg:

  • Sierra Nevada Kaffee

    Sierra Nevada Kaffee

    Vollmundig mit Aromen von Nuss und Karamell | schonend geröstet | 100% Arabica aus Kolumbien
    ab 8,90 €
  • Limu Kaffee

    Limu Kaffee

    Vollmundig mit schokoladigen Nuancen | schonend geröstet | 100% Arabica aus Äthiopien
    ab 9,97 €
  • Espresso Sidamo

    Espresso Sidamo

    Fruchtig-kräftiger Geschmack | schonende Espressoröstung | 100% Arabica aus Äthiopien | sonnengetrocknet
    ab 10,90 €

Maximilian Schmitt

Maximilian arbeitet bei uns im Marketing als Werkstudent. Am liebsten trinkt er helle Espressoröstungen und Filterkaffees aus der Aeropress. Außerdem war Max einmal Barista und muss uns deshalb in der Kaffeeküche immer mit den besten Cappuccini und Espressi versorgen.

Es gibt 0 Kommentare zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden