seperator
Das Ozone Café
#Café Guides

Coffee Guide: 9 Tipps für richtig guten Kaffee in London

Ein Beitrag von Robin in der Kategorie #Café Guides  vom 11. Dezember 2017

London: multikulturelle Weltstadt mit mehr als 1.000 Jahren Geschichte. Hier findet man alles und besonders guten Kaffee. Eine Woche reicht nicht aus, um all die tollen Röstereien und Cafés zu besuchen und sich durchzuschlürfen. Zumindest nicht, wenn man noch vor hat, nachts zu schlafen.

Prufrock Coffee

Prufrock Coffee stand auf unserer Unbedingt-zu-besuchen-Liste ganz oben. Nicht nur der Reiseführer, auch andere Quellen hatten uns den Laden schmackhaft gemacht. Am letzen Tag unserer Reise schafften wir es endlich hierher. Wir wurden nicht enttäuscht. In einer der ruhigeren Gegenden Londons, etwas versteckt gelegen, fielen unsere Blicke zunächst auf die zahlreichen Preise, Auszeichnungen und Fachbücher, welche überall an den Wänden und auf Regalen, in dem industriellen gehaltenen Laden, verteilt sind. Sehenswert ist außerdem die beträchtliche Sammlung geklauter Löffel, welche eine komplette Wand an der Eingangstür ziert.

Nachdem wir unseren Sehsinn ausreichend in Anspruch genommen hatten, wollten wir nun natürlich auch riechen und schmecken. Generell kann man bei Prufrock Kaffee und Zubereitung frei kombinieren, jedoch sollte man auf den Rat des Baristas hören. Da wir kurz vor Feierabend da waren bot uns das Personal nicht nur an eine Tasse des seltenen Geisha-Kaffees zu probieren, sondern auch noch einen Blick in die Schulungsräume der Baristaschule, die sich im Untergeschoss befindet, zu werfen.

Latte Art
Prufrock Café
Das Prufrock in London

Details:

  • Adresse: 23-25 leather lane EC1N London
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr 07:30 – 18:00 Uhr | Sa + So 10:00 – 17:00 Uhr
  • Webseite: www.prufrockcoffee.com

Ozone Coffee Roasters

Ozone Coffee Roasters befindet sich in einer alten Industriehalle mit wunderschönen Backsteinwänden. Der gesamte Küchen- und Baristabereich befindet sich in der Mitte, während die Gäste drumherum Platz finden. Betritt man das Gebäude kann man direkt in die Rösterei, die sich im Untergeschoss befindet, blicken. Auch hier sind zahlreiche Tische und Tafeln für die Gäste bereitgestellt. Man merkt dem Laden seine Liebe zu Kaffee an, jedoch ist auch der gastronomische Aspekt stark vertreten. Wir waren zur Mittagszeit dort und hatte Probleme, einen Platz zu bekommen. Es war sehr laut und hektisch und ein enspanntes Kaffeetrinken war nicht möglich. Der Kaffee wird hier direkt von professionellen Baristas auf die jeweilige Zubereitungsart abgestimmt und kann im hauseigenen Shop gekauft werden.

Kenianer im Ozone Café
Im Ozone Café
Ozone Coffee

Details:

  • Adresse: 11 Leonard street EC2A 4AQ London
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr 07:00-22:00 Uhr | Sa + So 08:30 – 17:30 Uhr
  • Webseite: www.ozonecoffee.co.uk

1882 Charing cross branch

Der Laden war klasse. Gleich zu Beginn fällt der „Espressoturm“ ins Auge, an dem an mehreren Stellen Espresso und Milchschaum zubereitet werden kann. Der Espresso überzeugt mit einer feinen Note dunkler Schokolade. Zu jedem Getränk wird ein Glas Wasser und ein Keks gereicht. Das Logo dieser Kette findet sich nahezu überall wieder. Das junge Personal war kompetent und freundlich, allerdings ohne Baristaausbildung. Wenn man Glück hat, kann man, so wie es uns passierte, am Nebentisch die Entstehung eines neuen Musicals mitbekommen und heimlich lauschen. Wir sind gespannt.

Caffè Vergnano
Café Vergnano in London
Café Vergnano

Details:

Monmouth Coffee Company

Die Monmouth Coffee Company sitzt, wie der Name schon sagt, in der Monmouth Street. Es ist ein kleiner Kaffeeladen mit einem kleinen Bereich zum Kaffee genießen. Schon draußen steigt einem der herrliche Geruch allerfeinsten Kaffees in die Nase. Nach kurzer Vorstellung unsererseits wurde ein spontanes Cupping veranstaltet. Für uns stach der „Costa rica Las La jas“ mit seiner fruchtigen Note als persönlicher Liebling hervor. Hier wird ausschließlich in Keramikfiltern aufgebrüht und mehrfach wöchentlich frisch gerösteter Kaffee verkauft und gebraut.

Filterkaffee im Monmouth
Theke im Monmouth Café
Monmouth Cafe

Details:

  • Adresse: 27 Monmouth Street WC2 London
  • Öffnungszeiten: Mo – Sa 08:00 – 18:30 Uhr | So geschlossen
  • Webseite: www.monmouthcoffee.co.uk

Coffee Island

Coffee Island ist ein Ort, an dem man am liebsten jeden Tag stranden möchte. Wir besuchten diese Island als zu Beginn unserer Londonreise und uns dort so wohl, wie fast nirgendswo anders gefühlt. Selbstverständlich wird hier von professionellen Baristas jeder Kaffee auf Wunsch in jedem erdenklichen Zubereiter liebevoll kredenzt. Hierbei ist das Zuschauen nicht nur erlaubt, sonder auch erwünscht. Barista Nicola kennt nicht nur Coffee Circle, sonder konnte mir auch mit meinen privaten Zubereitunsproblemen bei der Aeropress weiterhelfen.

Die Ausstattung im Coffee Island
Coffee Island
Filterkaffee im Coffee Island

Details:

  • Adresse: 5 Upper Saint Martens Lane WC2H 9NY London
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr 07:30 – 21:00 Uhr | Sa + So 09:00 – 21:00 Uhr
  • Webseite: www.coffeeisland.co.uk

Timberyard Ltd

In dieses Café sind wir auf dem Weg zu Monmouth Coffee gestolpert. Es liegt praktischerweise in direkter Nähe zum Coffee Island und ist quasi der perfekte Stop für eine schnelle Tour durch drei der besten Cafés Londons.

Der Innenraum ist hell und freundlich gestaltet und bietet sowohl schöne Arbeitsplätze am Fenster, als auch kreative Sitzmöglichkeiten für eine nette Konversation oder ein Lunch für mehrere Personen. Überall stehen Flaschen mit kostenlosem Trinkwasser, welche regelmäßig nachgefüllt werden. Die trotz zahlreicher Kunden legère Atmosphäre lädt zum Verweilen ein.

Große Chemex Auswahl
Das Timberyard in London

Der Kaffee hier wird von „The Barn“ aus Berlin und den „Climpson Roasters“ aus London bezogen und von ausgebildeten Baristas zubereitet. Trotz zahlreichem Puplikumsverkehr nahmen sich diese netten Leute viel Zeit für uns. Unterstrichen wird das Können dieser Leute durch Auszeichnungen, die quasi überall zu sehen sind, und auch durch das gut sichtbar an der Frontscheibe angebrachte SCAE-Logo. Erwähnenswert sind zum Schluss noch die hauseigenen Proteinsmoothies, mit denen sich der Hobbysportler auf Reisen noch schnell eine Ladung „Protein to go“ reinziehen kann.

Matcha Latte
Unterwegs in London

Details:

Nude Coffee Roasters (Rösterei)

Nude Coffee Roasters liegt im wunderschönen und alternativen Stadtteil Shoreditchs. Die Rösterei liegt direkt gegenüber dem Café und ist an den oben genannten Tagen geöffnet. Wir haben uns bei unserem Besuch auf die Rösterei beschränkt. Die Jungs waren super nett und haben uns eine kleine Tour durch die Rösterei, inklusive Verköstigung, erlaubt. Zu meiner persönlichen Enttäuschung ist hier aber niemand nackt, aus Sicherheitsgründen, wie man mir mit einem Lächeln erklärte. Wer es nun selbst nicht schafft, vor Ort den sehr schmackhaften Kiriani Kenya zu probieren, dam sei der Onlineshop ans Herz gelegt.

Neben den eigenen Cafés beliefern sie mittlerweile um die 40 Cafes in London. Ganz wichtig ist den Jungs und Mädels, außerdem einen Nachverfolgbarkeit ihres Kaffees und faire Bedingungen für die Farmer sicherzustellen. Statt nun aber das ganze Geld für Bio-/Öko- oder Fairtrade- Zertifikate auszugeben, werden von Nude Coffee Häuser und Schulen in Nähe zu den Farmen gebaut.

Café Nude
Nude Café London
Das Café Nude

Details:

  • Adresse: 25 Hanbury Street E1 6QR London
  • Öffnungszeiten Rösterei: Do + Fr 12:00 – 17:00 Uhr | Sa + So 12:00 – 18:00 Uhr
    Öffnungzeiten Café: Mo – Fr 07:00 – 18:00 Uhr | Sa + So 09:30 – 17:00 Uhr
  • Webseite: www.nudeespresso.com

Old Spike Roastery

Old Spike liegt in einer auf den ersten Blick etwas gewöhnungsberdürftigen Gegend. Auf dem Weg zum Café kamen wir an zahlreichen „Spezialitätenläden“ vorbei, die Leckeien wie getrocknete Hühnerfüße anbieten. Old Spike ist eine Non-Profit-Organisation, die sich um Obdachlose kümmert. So werden hier ehemalige Obdachlose in der Kaffeezubereitung und dem Rösten ausgebildet. Neben hochwertigem Kaffee kann man hier auch leckere Trinkschokolade konsumieren und kaufen.

Das Café selbst ist sehr klein und im industriellen shabby-chic Stil gehalten. Die Baristas gaben uns eine ausführliche Erklärung ihrer Arbeit und schenkten uns zum Abschluss unseres knapp zweistündigen Besuches alles, was wir getrunken und probiert hatten.

Latte Art
Die Old Spike Roastery
Das Old Spike

Details:

  • Adresse: 54 Peckham Rye SE 15 4JR London
  • Öffnungszeiten: Di – Fr 07:30 – 15:00 Uhr | Sa 09:30 – 17:00 Uhr
  • Webseite: www.oldspikeroastery.com

Spier’s

Wem der Weg zu weit ist und wem es auch eher um den schnellen Kaffee geht und dabei trotzdem noch etwas Gutes tun möchte, der findet unter anderem in der zentralen St. James Park Station ein kleines Salädchen (Wortspiel meinerseits) in welchem neben Salaten, auch der Kaffee der Old Spike Roastery für einen Pfund ausgeschenkt wird.

Details:

  • Adresse: Unit 13 St James‘ Park Station, 55 Broadway
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr 07:30 – 15:00 | Sa + So geschlossen
  • Webseite: https://www.spierssalads.com
Das Spier's

How about a cup of espresso?

  • Espresso Grano Gayo

    Espresso Grano Gayo

    Sehr kräftig mit Aromen von braunem Zucker und Nüssen | dunkle Espressoröstung | 100% Arabica-Blend aus vier Ländern
    ab 12,90 €
  • Espresso Yirga Santos

    Espresso Yirga Santos

    Kräftig mit schokoladigen Aromen | schonende Espressoröstung | Mischung aus 75% Arabica und 25% Robusta
    ab 11,90 €

Robin

Robin wurde vor 5 Jahren mit einer Chemex von einem Arbeitskollegen angefixt und schlürft sich seitdem durch die Kaffeewelt. Mit seiner Frau Tina hat er deswegen auf einem Trip nach London die Kaffeeszene für uns unsicher gemacht und so einige besondere Cafés entdeckt.

Es gibt 0 Kommentare zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden